Die Stars von morgen schon heute

New Orleans Saints

Das dritte Team aus der NFC South, mit dem wir uns beschäftigen wollen, sind die New Orleans Saints. Die Antworten kommen heute von Hendrik Höger.

 

1. Wie ist deine persönliche Einschätzung zum Kenny-Vaccaro-Pick und wie passt er in das Team?

Antwort: Ich denke, dass ein Safety zwar sinnvoll ist, aber die Tatsache, dass  das Defensive Backfield nur so gut covern kann,  wie der Pass Rush ihnen hilft, einen Jarvis Jones einfach imperativ gemacht hätte. Vaccaro ist meiner Meinung nach nicht der Game Changer, für den ihn alle halten. Ich habe drei Gametapes von ihm gesehen und denke nicht, dass er ein großes Coverage Upgrade zu Malcolm Jenkins ist.

 

2. Die Saints geben ihrem Quarterback Drew Brees seit Jahren ein großes Arsenal an Anspielstationen. Wie passt Fünftrundenpick Kenny Stills in die Offense?

Antwort: Kenny Stills passt sehr gut in die Saints Offense. Mit Devery Henderson verlässt der langjährige Deep Threat die Saints und Joe Morgan ist unerfahren und jetzt nach seinem DWI (driving while intoxicated, Anm. d. Red.) auch keine 100 Prozent Garantie für den Final Roster. Stills hat beim Combine bewiesen, dass er recht flott ist, ein Element, das sowohl Lance Moore als auch Marques Colston fehlt. Dazu ist er ein relativ tougher Typ der auch mal Hits einstecken kann.

 

3. Welcher Rookie wird vermutlich die meiste Spielzeit bekommen?

Antwort: Vaccaro! Als First Rounder muss er einfach aufs Feld. Aber auch John Jenkins wird in der Rotation sicher eingebaut werden. Aber mein Dark Horse ist Tarron Armstead der Left Tackle. Brown kann nicht gesund bleiben und wenn Jason Smith spielt dann bestelle ich Drew Brees persönlich nen Sarg…

 

4. Von welchem undrafted Free Agent erwartest du am meisten?

Antwort: Chase Thomas und Kevin Reddick! Die beiden sollten die Klasse, Qualität und Hustle haben, sich im Final Roster halten zu können.

 

5. Welcher Draft Pick deines Teams hat dich am meisten begeistert?

Antwort: Kenny Stills.

 

6. Welcher Rookie aus 2012, der bisher etwas unter dem Radar geflogen ist (höchstens zwei Starts), könnte 2013 den Durchbruch schaffen?

Antwort: Nick Toon! Er hat die Saison als „Redshirt“ Saison auf der Injured Reserve Liste verbracht, nachdem seine College-Fußverletzung wieder aufgebrochen ist. Er könnte, sollte, und wird hoffentlich der Nummer-drei-Receiver in der Saints Offense.

 

7. Die Saints verloren ihren Zweitrundenpick im Rahmen den Bounty-Skandals und sie wollen ihre Defense von einer 4-3 auf eine 3-4 umstellen. Dafür benötigt man einige neue Spieler. Dennoch haben die Saints zwei Viertrundenpicks abgegeben, um in der dritten Runde Nose Tackle John Jenkins zu wählen. Dieser wird bei der Umstellung sehr helfen, doch wäre es nicht sinnvoller gewesen, zwei Spieler in der vierten Runde auszuwählen, anstelle eines Spielers in der dritten?

Antwort: Der Meinung bin ich auch. Als ich sah, dass die Saints Ivory für einen Fourth Round Pick an die Jets abgaben war ich hoch erfreut, denn neben Damontre Moore waren noch andere Top Spieler zu haben. Ich hoffte darauf, dass die Saints in Runde vier, zwei dieser in meinen Augen absoluten Steals angeln würden. Aber Sean Payton meinte, dass er Jenkins mit einem Zweitrunden-Value auf dem Board hatte, und da die Saints dem „Trust your Board“-Mantra folgen, war er der logische Pick.

4 comments

  1. RonGL83 /

    zu 1.) mein favorisierter Pick,nicht umsonst hab ich Kenny auch schon zu den Saints gemockt.Ich kann das Argument verstehen, dass ein starker Pass Rush der Secondary hilft, aber was da teilweise auf der Safety Position unterwegs war, ging gar nicht. Vaccaro kann covern aber auch situationsabhängig als nickel eingesetzt werden und durch ihn könnte auch Jenkins wieder variabler eingesetzt werden. Außerdem glaube ich auch, dass es auf der Safety Position einfacher sein kann, sofort dem Team zu helfen, als auf der OLB-Position.

    zu 2.)da stimme ich Hendrik zu. Stills bringt die Geschwindigkeit mit, etwas was bei Moore und Colston fehlt. Brees hat ihn in die beiden Preseason Spielen oft gesucht und gefunden, die beiden scheinen sich schon gut zu verstehen.

    zu 3.) auch hier eigentlich kein Zweifel, Vaccaro wird sofort fest in der Defense eingeplant sein und viel Spielzeit bekommen. John Jenkins muss noch etwas an der Technik arbeiten,könnte aber evtl gegen Ende des Jahres schon Starter sein,wenn die Entwicklung anhält. Auch Armstead könnte gut Spielzeit abbekommen. Und Stills als WR Nr.3 oder 4 wird auch oft genug zu sehen sein und seine Chancen haben.

    zu 4.)hier muss ich Hendrik erstmal berichtigen: Chase Thomas wurde schon vor 2 Tagen gewaived. Ich denke hier gibt es für ein paar Spieler gute Möglichkeiten. Reddick macht einen sehr guten Eindruck bisher. Auch DL Glenn Foster ist bisher gut unterwegs. Als OLB’s könnten Eric Martin und Rufus Johnson im Team bleiben. RB Khiry Robinson zeigt auch sehr gute Ansätze,vllt wird er die Überraschung.

    zu 5.)Eindeutig Vaccaro. Einer meiner Lieblingsspieler im Draft. Aber auch John Jenkins, der für einige ein late 1st round talent war. Der wohl beste 3-4 NT im Draft und den noch in der 3.Runde zu bekommen, nicht schlecht.

    zu 6.)Eindeutig Nick Toon. Er ist gesund,fit und was man auch in den Vorbereitungsspielen der letzten Saison gesehen hat,das Talent ist da. Sollte er gesund bleiben, wird er Receiver Nr.3 oder 4 sein. Evtl. könnte auch noch Tyrunn Walker in der Defense den Durchbruch schaffen bzw. ab und zu mitspielen, nachdem er es letztes Jahr schon in den Kader schaffte,aber nie spielte.

    zu 7.) Ich würde dieses Vorgehen nicht kritisieren, im Gegenteil, es ist schon irgendwo nachvollziehbar. Man bekam dadurch in der 3.Runde ein Talent,dass vor dem Draft teils in der 1.Runde gehandelt wurde. Den besten 3-4 NT des Drafts (Value). Gute 3-4 NT’s sind auch eher selten und die NT-Position ist fast schon die Wichtigste in der 3-4. Also von mir Daumen hoch dafür. Kritik an diesem Vorgehen kann ich evtl nachvollziehen, weil die Saints schon einige Löcher im Draft zu stopfen hatten und das mit nur wenigen Picks. Nun ja,man kann eben nicht alles haben. Wird halt ein OLB in den ersten beiden Runden des nächsten Drafts genommen.

    • Roman John /

      Zur Verteidigung von Hendrik bei Frage 4: Die Beantwortung der Fragen ist schon etwas her und zuletzt habe ich am Samstag nachgefragt, ob er etwas verändern will. Das war also vor Chase Thomas’ Release.

      Zur Info: Er ist jetzt ein Raider.

  2. RonGL83 /

    Da brauchst du den Hendrik nicht zu verteidigen Roman, das war ja kein bösgemeinter Angriff,sondern nur eine nettgemeinte Korrektur. Da hatte ich wohl den Zeitvorteil, hab mir schon fast gedacht, dass die Beantwortung der Fragen ein paar Tage zurück liegt und deswegen schon vor dem Cut war. Außerdem hat Hendrik ja in der Frage nur seine Meinung wieder gegeben, vielleicht hätte ich den Namen letzte Woche auch noch genannt. Also entweder sind die anderen Mitbewerber um die Plätze da wesentlich stärker oder Chase Thomas wurde einfach nur etwas zu sehr gehyped,hatte bis dahin auch nur Gutes über ihn gelesen. Und dass er doch relativ zeitig gewaived wurde zeigt ja, dass da evtl. doch irgendwas nicht passt.

    • Roman John /

      Vom Spielertyp her, erinnerte er mich ein bisschen an Dan Connor. Mit dem hat das letzte Saison ja auch nicht so gut gepasst in Rob Ryans Defense.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


nine + 3 =

CAPTCHA Image

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>