Die Stars von morgen schon heute

Liveblog 05.10.2013

Heute müsst ihr ein weiteres Mal nur mit mir auskommen, denn Christian ist noch damit beschäftigt, die Welt zu retten. Gleich, ab 18 Uhr, werde ich mit dem Spiel von Maryland gegen Florida State anfangen. Gerade bei den Seminoles tummeln sich einige interessante Prospects herum. RB James Wilder Jr. gilt als einer der besten Runner für den kommenden Draft und auf Seiten der Defense gibt es in DT/DE Timmy Jernigan, CB/S Lamarcus Joyner und LB Christian Jones gleich mehrere Spieler, die im Draft früh weggehen könnten. Bei Maryland ist der beste Spieler wohl einer, der frühestens 2015 das College verlassen kann: WR Stefon Diggs.

 

00:26 – Das Spiel ist entschieden und vermutlich werden jetzt mehr und mehr Backups ihre Einsatzzeit bekommen. Daher werde ich den Liveblog nun schließen. Zusammenfassend kann ich zu Spencer Shuey sagen, dass er gute Instinkte und eine hohe Spielintelligenz besitzt und zu wissen scheint, was er in Coverage machen muss. Brandon Thomas scheint ein vernünftiger Tackle zu sein, wenn vielleicht auch nur für die rechte Seite. Ich würde ihn gerne nochmal gegen bessere Konkurrenz sehen. Ein weiterer Spieler, der mir bei Clemson immer wieder auffällt, ist Defensive Tackle Grady Jarrett. Wenn der Junior sich nächstes Jahr zum Draft meldet, könnte er in den mittleren Runden gezogen werden. Auch wenn er etwas “undersized” ist (6’1”, 290 lbs.), könnte er  mit seiner Spielweise bei manchem Team gut als 1-Technique in einer Vier-Mann-Front auflaufen.

00:14 – Da sah es im dritten Viertel doch fast so aus, als könnte Syracuse besser dagegenhalten und dann wirft Boyd einen langen Pass auf Sammy Watkins, der selbst nicht rund laufend, seinem Gegner davonläuft und 91 Yards später ist er in der Endzone.

23:37 – Um in der NFL wirklich erfolgreich zu sein, müsste Spencer Shuey körperlich noch etwas zulegen. Nach meinen Eindrücken von heute würde ich ihm höchstens eine Mid-Round Bewertung geben. Aber es ist ja noch lange hin bis zum Draft und es ist noch viel Tape zu gucken.

23:02 – Tajh Boyd mit seiner ersten Interception in dieser Saison. Sein erster wirklich schlechter Pass des Spiels kommt zu hoch über die Mitte, wird von seinem Receiver noch angetippt und dann vom Safety abgefangen.

22:58 – Auch wenn es durch eine Penalty wieder vom Board genommen wurde, hat Clemsons Kicker Chandler Catanzaro ein Field Goal aus 52 Yards verwandelt. Damit hätte er auch das fünfte Field Goal diese Saison verwandelt. Das große Fragezeichen war bei ihm in der Vergangenheit seine Beinstärke. Mit diesem Kick dürfte er ein paar Zweifler beruhigt haben, auch wenn sie in einer Halle spielen.

22:56 – Da sah Thomas jetzt schlecht aus. Über seine Seite kommen zwei Pass Rusher und anstatt sich (wie es eigentlich sein sollte) für den inneren zu entscheiden, bleibt er wie angewurzelt stehen und blockt keinen der beiden. Der äußere Rusher wird vom Running Back aufgenommen, der innere kann aber Tajh Boyd unter Druck setzen.

22:38 – WR Sammy Watkins ist angeschlagen und wurde gerade zum zweiten Mal aus dem Spiel genommen. Doch auch ohne ihn läuft es gut für die Offense, die einfach unglaublich viele Waffen haben. Dazu macht es Syracuse nicht gerade schwer. Brandon Thomas hat im Momemt keine Probleme, irgendwen zu blocken.

22:22 – Kaum steht Shuey nicht auf dem Feld, läuft Syracuse-RB Jerome Smith (auch einer zum Merken) 66 Yards zum Touchdown.

22:17 – Das Spiel seines Lebens macht bisher Clemson-Receiver Adam Humphries (Junior), der im ersten Viertel 3 Pässe für 118 Yards und 2 Touchdowns gefangen hat. Nächstes Jahr wird er vermutlich noch nicht rauskommen, aber für 2015 kann man den Namen im Hinterkopf behalten.

22:05 – Shuey besitzt wirklich gute Instinkte und ist fast immer in der Nähe des Tackles, wenn er es denn nicht selber macht. Dazu sieht er in Coverage nicht so verkehrt aus. Thomas wirkt gerade im Run Blocking überzeugend. Dazu schafft es Syracuse bisher kaum, über seine Seite Druck zu generieren.

21:23 – Ab 21:30 werde ich zum Spiel zwischen den Clemson Tigers und der Syracuse Orange wechseln. Dabei will ich mich vor allem auf zwei Seniors von Clemson konzentrieren: OT Brandon Thomas und LB Spencer Shuey. Shuey war mir schon gegen Georgia zu Saisonbeginn häufiger aufgefallen und Thomas wird von vielen Experten hochgelobt. Mal sehen, was ich von den beiden bei genauerer Betrachtung halte.

21:20 – In der Offense der Virginia Cavaliers spielt Morgan Moses, ein riesiger Left Tackle (6’6”, 335 lbs.). Bei seiner Größe ist er aber recht unbeweglich und er müsste deutlich mehr seine Knie beugen, um besser sein Gleichgewicht zu behalten. Vielleicht könnte er aber als Guard in die NFL kommen.

21:05 – Jetzt sehe ich auch, wie Urban so viele Pässe abwehrt. Beim Snap explodiert er regelrecht, springt halb über Hansel drüber und kaum dass der Quarterback den Ball unter Kontrolle hat, ist er schon da. Der QB versucht dann noch schnell, den Ball loszuwerden, aber Urban blockt den Pass ab.

20:54 – Ihm gegenüber steht Brent Urban, ein großer, athletischer, kanadischer Defensive Tackle. In diesem Spiel war er bereits an 7 Tackles beteiligt und hat 2 Pässe abgewehrt.

20:48 – Ball State hat in der Offense einen Senior-Guard namens Jordan Hansel, den man im Auge behalten kann. Er spielt mit viel Power und seine ersten Run Blocks, die ich gerade gesehen habe, sahen vernünftig aus.

20:37 – Das Spiel ist entschieden, die Backups stehen auf dem Feld. Daher wende ich mich nun dem Spiel von Ball State gegen Virginia zu.

20:20 – Christian Jones gerade mit einem QB Hurry. Der Linebacker wird heute als Defensive End eingesetzt, wo er aber große Probleme hat, zum Quarterback zu kommen. An den Offensive Tackles von Maryland kommt er nur selten vorbei.

20:08 – Auf Seiten der Seminoles zeigen heute zwei Wide Receiver, was sie draufhaben: Rashad Greene (Junior) und Kenny Shaw (Senior). Beide sind physisch nicht besonders beeindruckend (beide 6’0”), aber sie laufen sich schön frei und machen auch die schwierigen Catches. Dazu besitzen beide die Fähigkeit, nach dem Catch noch ordentlich Yards zu machen.

19:24 – Kurz vor der Halbzeitpause bekommt Wilder seine erste längere Einsatzzeit. Auch wenn er hauptsächlich seine wirklich guten Fähigkeiten in Pass Protection zeigen darf, sah man bei einem Lauf über die rechte Seite seine Dynamik, die er neben seiner Power auch besitzt.

19:05 – Freeman mit dem Touchdown, bei dem er durch die Mitte läuft und ein Arm-Tackle durchbricht. Wilder durfte zwischendurch auch einmal den Ball tragen, vielleicht wird er in der zweiten Hälfte mehr eingesetzt, wenn es darum geht, das Spiel nach Hause zu tragen.

18:56 – Momentan hat sich das Spiel zu einem Fehler-Festival entwickelt. In einem der lichten Momente, überspringt Marylands Diggs den etwas klein gewachsenen Joyner, um einen schwierigen Catch zu machen.

18:33 – Die ersten vier Drives sind vorbei, drei endeten in Punts. Die ‘Noles setzen im Laufspiel huaptsächlich auf Devonta Freeman, der hier und da seine Explosivität zeigt. In der Defense haben es Jernigan und Jones noch nicht geschafft, dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken.

One comment

  1. Huby /

    Auf Diggs gegen Joyner bin ich mal sehr gespannt. Wird garantiert noch ein interessantes Matchup!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


two + 9 =

CAPTCHA Image

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>