Die Stars von morgen schon heute

DraftCast S04E27

Der Draft ist nun zwei Wochen her und es wird Zeit für uns einen Blick zurückzuwerfen. Was ist Überraschendes passiert und was hat uns besonders gefallen? Das diskutierten wir in der neuen Ausgabe des DraftCasts.

Finden könnt ihr die neueste Episode bei iTunes, im RSS-Feed oder unter dem Direktlink. Viel Spaß beim Anhören und wenn ihr Fragen, Wünsche, Anregungen habt, schreibt diese gerne in die Kommentare.

7 comments

  1. Heiko Andernach /

    Hallo Jungs.
    Wollte mal Danke sagen für einen tolle Draftseason. Ihr habt mich dazu gebracht College Football zu schauen. Höre eueren Podcast wirklich sehr gerne und freue mich bald wieder von euch zu hören.

    Gruß
    Heiko

  2. Chris /

    Hi,

    erst mal freue ich mich natürlich darüber das Roman (ihr) den Draft der Vikings als recht gut betrachtet, aber in eurer “Zusammenfassung” sind nun doch so paar Punkte drin dich mich etwas verwundern.

    Es ist z.B. nicht das erste mal, dass einer von euch behauptet, dass es in Minneapolis kein Nachtleben gibt und das Spieler wie D. Cook, deshalb wohl eher keinen Mist mehr neben dem Feld machen werden. Sorry aber Minneapolis ist der 13 größte Markt der USA und Nr. 12 in der NFL und liegt damit z.B. vor Städten wie Miami, Pittsburgh, Denver oder New Orleans. Dazu kommt das Minneapolis das zweit größte College der USA mit knapp 50.000 Studenten beheimatet und man weiß ja wo Studenten sind da ist definitiv kein Nachtleben zu erwarten.

    Dann hatten die Vikings keine 10 Picks sondern 11.
    Dann der Spruch zu Bradford als Einleitung zeigt das ihr wahrscheinlich kein einziges Spiel der Vikings im letzten Jahr gesehen habt. Das man die Playoffs nicht erreicht hat lag definitiv nicht an ihm. Sondern an einer O-Line die sowohl in der Pass Protection als auch im Runblocking der absolute Bodensatz der NFL im letzten Jahr wahr.

    MfG Chris

    • Roman John /

      Hi Chris,
      wenn ich sage, dass in Minneapolis die Bordsteine um 8 hochgeklappt werden, meine ich das eher mit einem Augenzwinkern. Andererseits hat die Stadt grundsätzlich nicht den Ruf, eine Partystadt wie Miami, New York oder Los Angeles zu sein.

      Bei den Picks habe ich mich einfach verzählt. Kann passieren, wenn man das live im Podcast macht. ;)

      Zu Bradford: Ich weiß, dass das Verpassen der Playoffs nicht an Bradford lag, weshalb ich auch meinte, dass das Front Office vor dem Trade hätte wissen sollen, dass eben selbst mit Bradford die Chance auf einen Super Bowl nicht wirklich da war.

  3. Wolfgang /

    Auch von mir großes Lob an eure Pre- und Liveberichterstattung des Drafts, hat irrsinnig Spass gemacht. Auch die beiden Gäste an den ersten beiden Tagen waren eine Bereicherung (kompetent und unaufgeregt).
    Mit dem Draft meiner Packers war ich zufrieden, auch wenn ich mir Kevin King erst von Christian schön reden hab lassen müssen…
    Eine Sache noch: Der Draft der 49ers wird ja überall gefeiert, zu den Spielern kann ich nix sagen, aber nach der Lektüre der Kolumne von Peter King finde ich ein paar Dinge ein wenig komisch:
    Der Zugang für einen Medienvertreter in den “hochheiligen” Warroom (Ted Thompson ist ja nicht als progressiver GM bekannt, aber auch bei den meisten andren Teams hätte es das net gegeben), für uns Fans aber natürlich toll
    Die offensichtliche Anwesenheit von Fans im Warroom (wenn ich die Kolumne richtig verstanden hab)
    Das RB Williams eigentlich vom Board war und in einer Nacht und Nebelaktion vom RookieGM aufgrund eines Bauchgefühls recht autokratisch verpflichtet wurde
    Naja vielleicht seh ich das auch falsch und mich hat die Geheimniskrämerei in Green Bay geprägt..

    • Christian Schimmel /

      Wolfgang, speziell die Anwesenheit der Fans und Medienvertreter im Draftroom hat mich auch sehr überrascht. Bis auf Bethar in Runde 3 fand ich den 49ers Draft recht gut, wobei viele Boom or BUst Picks dabei sind.

  4. Philipp /

    Auch ich möchte euch abschließend zu dieser Draft-Season noch ein großes Kompliment aussprechen! Ich habe in diesem Jahr erstmals alle eure Podcast im Zuge des Drafts gehört und war auch dadurch so tief in der Materie drin, wie noch nie zuvor. Es hat unheimlich Spaß gemacht euch beim Fachsimpeln zuzuhören und hat darüberhinaus meinen Wissensschatz um einiges erweitert.
    Zudem war es neben dem eigenständigen Schauen der Tapes immer wieder interessant eure (teils gleichen, teils anderen) Meinungen zu den diversen Spielern zu hören. Das hat definitiv meinen “Draft-Prozess”, der natürlich keineswegs so detailliert und umfangreich wie eurer war, noch einmal viel interessanter gemacht.

    Ich hatte in den letzten Wochen und Monaten in jedem Fall eine Menge Spaß mit euren Podcasts. Die Draft Coverage war natürlich noch einmal das Sahnehäubchen, wie auch in den Jahren zuvor schon klasse, wobei mir vor allem euer Gast am ersten Tag sehr gut gefallen hat.

    Insgesamt war es eine runde Sache und ich freue mich schon wieder auf die nächste Draft-Season. Macht weiter so, Jungs!

    Grüße :)

  5. Christian Schimmel /

    Euch allen an der Stelle vielen Dank für das Lob. Wir freuen uns auch, dass das alles so gut geklappt hat. Wir hatten, wie jedes Jahr, eine Menge Spaß.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


eight + = 17

CAPTCHA Image

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>