Die Stars von morgen schon heute

Hangout zur Free Agency 2017

Liebe Leser, wie am Samstag angekündigt machen wir am Donnerstag ab 21:30 en Live Hangout zum Start der Free Agency. Diese beginnt um 22 Uhr deutscher Zeit. Wir wollen zusammen mit euch auf die ersten Wechsel schauen und die Möglichkeiten der Teams in der Free Agency und im Draft besprechen. Das Hangout findet ihr hier. Wir freuen uns auf...

Die Ausbildungsstaaten

Nach unserem letzten Podcast wurden wir von unserem Leser/Hörer Caelum auf einen Artikel auf SB Nation hingewiesen, in dem die Anzahl der „Blue Chip“-Recruits (BCR) seit 2013 aus allen Bundesstaaten aufgelistet wird. Traditionell gelten Texas, Florida und Kalifornien las die talentreichsten Staaten, wenn es um High School Football Recruits geht. Dieser Bericht scheint dies zu bestätigen. Schließlich kommen 654 der insgesamt 1657 BCR (ca. 39,5 %) aus diesen drei Staaten. Wer sich in seinem Leben aber ein wenig mit den USA auseinandergesetzt hat, der weiß, dass diese drei Staaten auch die bevölkerungsreichsten sind. Es ist also wenig verwunderlich, dass die meisten BCR dorther kommen, wo die meisten Menschen leben. Als mathematisch geprägter Mensch kommt für mich natürlich gleich die Frage auf: Welcher Staat ist wirklich der beste, wenn es darum geht, BCR hervorzubringen. Das herauszufinden ist relativ einfach. Davon ausgehend, dass Alex Kirshner bei der Recherche seines Artikels keinen Fehler begangen hat, habe ich seine Zahlen bezüglich der BCR übernommen. Die Bevölkerungszahlen der einzelnen Bundesstaaten habe ich dieser Liste entnommen. Dadurch lässt sich einfach errechnen, wie viele BCR jeder Bundesstaat in den letzten 5 Recruiting-Klassen pro eine Million Einwohner hervorgebracht hat. Das Ergebnis kann man in der folgenden Tabelle sehen (District of Columbia wird dabei als 51. Staat gezählt):     Platz State Blue Chip Einwohner BCR pro Mio. Einwohner 1 District of Columbia 15 697012 21,52 2 Louisiana 74 4714192 15,70 3 Georgia 141 10450316 13,49 4 Mississippi 38 2990113 12,71 5 Alabama 59 4884115 12,08 6 Florida 226 21002678 10,76 7 Texas 229 28449186 8,05 8 Hawaii 10 1454295 6,88 9 Ohio 79 11646273 6,78 10 Virginia 57 8492783 6,71 11 Tennessee 44 6705339 6,56 12 Maryland 36 6068511 5,93 13 South Carolina 28 5030118 5,57 14 Oklahoma 20 3974794 5,03 15 Arkansas 15 3000942 5,00 16 California 199 39849872 4,99 17 North Carolina 51 10247632 4,98 18 New Jersey 41 8996351 4,56 19 Utah 14 3098761 4,52 20 Nevada 13 2995973 4,34 21 Indiana 24 6663280 3,60 22 Michigan 35 9935116 3,52 23 Pennsylvania 44 12819975 3,43 24 Arizona 24 7026629 3,42 25 Illinois 37 12815607 2,89 26 Washington 18 7384721 2,44 27 Oregon 10 4144527 2,41 28 Iowa 7 3152735...

Auf einmal Sidelinereporter

Liebe Leser, am vergangenen Samstag, war ich, Christian für GFL TV Sidelinereporter beim Spiel um die Südmeisterschaft zwischen der Frankfurt Universe und den Schwäbisch Hall Unicorns. Es folgt ein Erfahrungsbericht eines Rookies. Es war eigentlich nur ein vages Versprechen, dass mich in diese Situation gebracht hatte. Genauer ein Versprechen an Nicolas Martin, der mich im Sommer 2015 für die Sofa Quarterbacks von Sportradio360 anfragte. So, weit so gut, die Saison kam und ging und so auch die Ausgabe zum Superbowl (Minute 34). Merke, an Versprechen die du on air gibst, wirst du erinnert. Nach einem Besuch vom Spiel der Frankfurt Universe gegen die Stuttgart Scorpions vor rund acht Wochen, ging es also am Samstag nun um die Südmeisterschaft. GFL TV produziert meistens Live Radio, doch am vergangenen Samstag meldeten sich Nicolas Martin und Andreas Renner via Livestream aus Frankfurt zum Spiel der Universe gegen Schwäbisch Hall. Eine Sache, die ich schnell lernte, du kannst dich noch so gut vorbereiten und dir Gedanken machen, was passiert, aber wie eine Rolle aussieht, weist du erst wenn es los geht. Es wäre für mich allerdings fast überhaupt nicht los gegangen. Denn, nach einem Interview mit Unicorns Head Coach Siegfried Gehrke, gingen Andreas und ich über das Feld, ohne zu schauen. Da wäre ich fast die kürzeste Zeit Sideline Reporter gewesen, denn ein Frankfurter Receiver sprintete während des Aufwärmens gefühlt nur wenige Zentimeter an meiner Nase vorbei. Das entspannte Grinsen in seinem Gesicht lässt mich hoffen, dass er uns gesehen hatte. Merke, links, rechts, links gilt auch beim überqueren eines Football Feldes. Ansonsten war der Anfang vor allem eins, laut. Rund 7500 Zuschauer machten bei der Vorstellung der Mannschaften einen ohrenbetäubenden Lärm, sodass ich bei der Schalte vor dem Spiel zu mir froh war, heraus zu hören wann Nicolas zu mir runter gab. Entsprechend kurz habe ich mich gehalten. Eine Sache die an der Seitenlinie definitiv komplett anders ist, ist die Geschwindigkeit des Spiels. Insofern musste ich mich erst mal orientieren. Es gibt mit Sicherheit etliche Ideen, wie die Rolle des dritten Manns an der Seitenlinie auszusehen hat. Ich habe für mich während dem Spiel gemerkt, dass es für mich vor allem eine unterstützende Rolle ist. Informationen hoch...

Ein Hoch aufs zweite Jahr

Liebe Leser, mit ein wenig Verspätung gratulieren wir uns zum zweiten Geburtstag von Derdraft.de. Am 15.07.2013 ging diese Seite online. Wer etwas zur Entstehung dieser Seite lesen will, dem sei mein Artikel zum ersten Geburtstag der Seite ans Herz gelegt. Es war für Roman und mich ein sehr spannendes zweites Jahr, in dem wir viel über den Draft gelernt haben. Die Seite an sich ist geblieben wie sie ist. In unserem Big Board für 2015 konntet ihr 210 Spieler, von Leonard Williams bis Tyler Heinicke, finden. Dazu kam der Rookie Watch, Previews zu College Spielen und eine intensivere Coverage von East West Shrine Game und Senior Bowl. An dieser Stelle für euch noch ein paar Zahlen. Im letzten Jahr verzeichneten wir knapp 67.000 Seitenaufrufe. Der erfolgreichste Tag war der 01. Mai mit 1437 Klicks. Zu den Podcasts. Wir haben im zweiten Jahr 48 Podcasts hochgeladen. Es gab insgesamt über 30.000 Anfragen und knapp 6.000 Downloads. Abschließend noch zum Live Hangout während des Drafts. Mit unseren Gästen Adrian Franke, Hendrik Höger und dem Sideline Reporter Thomas Psaier hatten wir eine Menge Spaß und auch deutlich mehr Aufrufe als 2014. Auch hier nochmal ein Dank an alle, die die Coverage verfolgt haben. Jetzt stehen wir Mitte Juli wenige Tage bevor die Vikings und Steelers ihre Training Camps öffnen. Zwischen dem 29.07. und den 01.08. folgen alle weiteren Teams. Wir danken euch für euer Interesse an der Seite, Kommentare, Feedback und guten Austausch über den Draft auf Twitter, oder anderswo. Wir freuen uns auf die neue Saison und hoffen, dass ihr auch im kommenden Jahr viel Freude an Derdraft.de habten...

Wünsch` dir was NFL

Es ist Weihnachten und auch die NFL Teams haben wünsche. Aus anonymen Quellen haben wir die große Wunschliste zugespielt bekommen.   Die Buffalo Bills wünschen sich in einer anderen Division spielen zu dürfen   Die Miami Dolphins wünschen sich Niederlagen aller Wildcard Knkurenten und ein wenig Glück.   Die New Engaland Patriots wünschen sich nichts, sie fokussieren sich nur auf das Spiel bei den Jets   Die New York Jets wünschen sich jetzt schon seit Jahren einen fähigen Offensive Coordinator   Die Baltimore Ravens wünschen sich eine Secondary, die nicht nur gegen Blake Bortles gut aussieht   Die Cincinnai Bengals wünschen sich ewige Gesundheit für A.J. Green   Die Cleveland Brown wüsch(t)en sich, nie (mehr) einen Quarterback mit dem 22. Pick zu draften   Die Pittsburgh Steelers wünschen sich einen Jungbrunnen für Ike Taylor und Troy Polamalu   Die Houston Texas wünschen sich eine Maschine zum Klonen für J.J. Watt   Die Indianpolis Colts wünschen sich einen Quarterback der erfolgreich in den Playoffs spielt   Die Jacksonville Jaguars wünschen sich ganz schnell Erfahrung für ihr junges Team   Die Tennessee Titans wünschen sich den First Overall Pick   Die Denver Broncos wünschen sich einen persönlichen Beschützer für ihren alternden Spielmacher   Die Kansas City Chiefs wünschen sich eine Touchdown Reception eines Receivers   Die Oakland Raiders wünschen sich, den Einzigen, den Heilsbringer, John Gruden   Die San Diego Chargers wünschen sich eine neues, schönes Stadion in San Diego   Die Dallas Cowboys wünschen sich, dass der Dezember so bleibt wie er 2014 ist   Die New York Giants wünschen sich Peyton Manning, oder wenigstens Philip Rivers   Die Philadelphia Eagles wünschen sich ein Verbot von Sauerstoffflaschen an der gegnerischen Seitenlinie   Das Washington Football Team wünscht sich einfach mal positive Schlagzeilen   Die Chicago Bears wünschen sich einen Trade Partner für Jay Cutler   Die Detroit Lions wünschen sich einen Hometown Discount von Ndamakong Suh   Die Green Bay Packers wünschen sich Ringe, nur Ringe   Die Minnesota Vikings wünschen sich einen Running Back, einen Receiver, einen Left Tackle einen…   Die Atlanta Falcons wünschen sich einen Head Coach, der die Zeit managen kann   Die Carolina Panthers wünschen sich Patex Handschuhe für Kelvin...

Christians All American Team 2014

All Americans sind quasi ein All Star Team im College Football. Ich poste hier nun mein persönliches All Star Team für das Jahr 2014. Quarterback Marcus Mariota, Oregon Wide Receiver 1 Amari Cooper, Alabama Wide Receiver 2 Justin Hardy, East Carolina Left Tackle Cam Robinson, Alabama Left Guard A.J. Cann, South Carolina Center Andy Galik, Boston College Right Guard Laken Tomlinson, Duke Right Tackle Jake Fisher, Oregon Tight End Nick O´Leary, Florida State Running Back 1 Melvin Gordon, Wisconsin Running Back 2 Todd Gurley, Georgia Defensive Tackle 1 Robert Nkemdiche, Ole Miss Defensive Tackle 2 Leonard Williams, USC Defensive End 1 Trey Flowers, Arkansas Defensive End 2 Shane Ray, Missouri Ooutside Linebacker 1 Shaq Thompson, Washington Outside Linebacker 2 Vic Beasley, Clemson Middle Linebacker Scooby Wright, Arizona Cornerback 1 Ronald Darby, Florida State Cornerback 2 Trae Waynes, Michigan State Strong Safety Landon Collins, Alabama Free Safety Gerod Holliman,...