Die Stars von morgen schon heute

College Week End 2013, #2

In den kommenden Wochen wird die Kolumne vor allem unsere Notizen und Gedanken zu den Prospects vergangener Woche erfassen. An diesem Wochenende standen bei uns unter anderem die Teams von San Jose State und North Carolina im Mittelpunkt.

 

  • David Fales, QB, San Jose State. Fales zeigt wieder einiges von seiner hervorragenden Präzision und Ball Placement. Im ersten Viertel hatte er einen tiefen Pass der zu kurz war. Es bleiben Zweifel was seine Armstärke betrifft. In einer Offense, die auf schnelle kurze Pässe setzt, wäre er mit seinen Fähigkeiten wohl am Besten aufgehoben. Sein Mitspieler, Cornerback Bene Benewikere hatte nicht viel Gelegenheit sich auszuzeichnen, da Minnesota den Ball fast ausschließlich lief.
  • Bei Minnesota habe ich vor allem auf Defensive Tackle Ra´ Shede Hageman geachtet. Leider kann ich meine Bewertung nicht nach oben verschieben. Er hatte speziell in der ersten Halbzeit enorme Probleme, obwohl er nur selten gegen zwei Gegenspieler ran musste. Er mag ein guter Athlet sein, sein Spiel ist nur mittelmäßig.
  • Beim Spiel zwischen North Carolina und Georgia Tech überzeugte vor allem Tight End Eric Ebron. Er konnte seine Dynamik und seine gutem Hände unter Beweis stellen. Auch North Carolinas Quarterback Bryn Renner hatte ein gutes Spiel. Safety Tre Boston hatte mit einigen verpassten Tackles dagegen kein besonders gutes Spiel. Defensive End Jeremiah Attachou sorgte auf Seiten von Georgia Tech für viel Druck.
  • Beim Spiel zwischen USC und Utah State sorgte vor allem die Defense der Torjans für den Sieg von USC. End Morgan Breslin war kaum zu stoppen und auch Tackle George Uko hatte seine guten Momente. Bei den Linebackern überzeugte einmal mehr Hayes Pullard. Chuckie Keeton hielt Utah State lange im Spiel. Bemerkenswert, dass er trotz dauerhaftem Druck keine dummen Entscheidungen traf und hin und wieder die Defense von USC auf dem falschen Fuß erwischte.
  • Bei dem Spiel zwischen Rutgers und Arkansas konnte Arkansas´ Center Travis Swanson überzeugen. Receiver Brandon Coleman wurde mal wieder durch schlechtes Spiel von Quarterback Gary Nova gepiesackt. Dennoch hinterlässt er einen sehr guten Eindruck und sollte auf dem Radar für die erste Runde sein.

 

Prospect to Watch: Jimmy Galoppolo, QB, Eastern Illinois

Northern Illinois (Die Mannschaft die letztes Jahr von Florida State im Orange Bowl verprügelt wurde) gegen Eastern Illinois. Das war das Spätspiel, dass sich Roman und ich ansahen. Das wegen einem Spieler. Jimmy Galoppolo. Dieser brach in der letzten Zeit viele Pass-Rekorde. Grund genug sich den Mann mal anzusehen, zumal er vom selben College wie Tony Romo ist. Für Roman keine ganz unwichtige Info. Was dieser Quarterback da ablieferte machte Lust auf mehr. Gute Entscheidungen, Präzision, ordentliche Release, vernünftiger Arm. Nach einem Spiel kannst du keinen Spieler beurteilen, aber er sieht mindestens wie ein Mid-Round-Pick aus.

 

Prospect der Woche: Morgan Breslin, DE, USC

Absolut überall und nicht zu Blocken. Scheint nach 2012 nochmal stark an sich gearbeitet zu haben. War enorm wichtig um die katastrophale Offense von USC zu retten. Mit weiteren solchen Auftritten kann er sich in die erste Runde spielen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


1 × = five

CAPTCHA Image

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>