Die Stars von morgen schon heute

Christians All Rookie Team

Heute stelle ich mein NFL All Rookie Team auf. Die Mannschaft wird in leicht unterschiedlicher Form gegenüber Romans Mannschaft auflaufen. Trotz des differierenden Schemas, finden sich doch auch bei mir der ein oder andere Spieler der es auch in Romans Team geschafft hat.

Quarterback: Ryan Nassib, New York Giants

Um ganz ehrlich zu sein, es gibt keinen Rookie den ich bedenkenlos als Starter aufstellen würde. Niemanden. Die Bills Quarterbacks EJ Manuel und Jeff Tuel haben immerhin positive Ansätze gezeigt..Trotzdem steht hier der Name Ryann Nassib. Nassib ist der Spieler, von dem ich mir langfristig am meisten verspreche. Er hat die Eigenschaften eines Anführers und wird erstmal lernen können. Das sollte ein Bonus sein.

Running Back: Gio Bernhard, Cincinnati Bengals

Auch die Running Backs galten nicht als überragend 2013. Bernhard traue ich jedoch eine sehr gute Rolle zu. Mit BenJarvus Green-Ellis haben die Bengals zu dem einen Spieler, der ihm den ein oder anderen Lauf abnehmen kann.

 

Wide Receiver: DeAndre Hopkins, Houston Texans, Keenan Allen, San Diego Chargers und Tavon Austin, St. Louis Rams (im Slot)

Mit diesem Receiver-Dreigestirn, könnte ich in meiner Offense enorm variieren. Hopkins sollte sich neben Andre Johnson auf Dauer zu einem Nummer eins Receiver entwickeln. Ihn will ich tief eins gegen eins schicken. Allen hat die besten Hände im Draft und kann über die Mitte eine Menge schaden anrichten. Dann ist da noch Austin. Er würde in meinem Team überall auf dem Platz auftauchen.

 

Offensive Tackles: Luke Joeckel, Jacksonville Jaguars und Eric Fisher, Kansas City Chiefs

Booooring. Die beiden Spieler standen auf meinem Big Board auf eins und zwei. Somit stehen sie auch für mein Team auf dem Platz. Wobei Joeckel links und Fisher rechts spielen wollte. Ich halte Joeckel für etwas stärker.

 

Guards: Chance Warmack, Tennessee Titans und Larry Warford, Detroit Lions

Warmack und Johnathan Cooper waren hier eigentlich vorgesehen. Nun hat sich Cooper ein Bein gebrochen und ist erstmal raus. Also wird Kyle Long mit seiner Monster Preseason aufgestellt? In diesem Fall nicht. Ich glaube das Warford langfristig der bessere Spieler ist und und traue ihm schon dieses Jahr eine gute Rolle zu.

 

Center: Barret Jones, St. Louis Rams

Jones war der dominanteste Center im College Football. Obwohl er verletzt war, wird er schnell ins Team finden und eine echte Stütze für die Offense der Rams sein

 

Defense: (3-4)

 

Nose Tackle: Star Lotulelei, Carolina Panthers

Für mich der Steal der ersten Runde. Lotulelei war auf meinem Board der drittbeste Spieler im Draft. Er hatte ein wenig mit Verletzungen zu kämpfen und fiel deswegen etwas. Seine beste Position ist wohl auch in einer 4-3, dennoch halte ich ihn für den besten Nose Tackle der Klasse.

 

Defensive Ends: Datone Jones, Green Bay Packers und Ezekiel Ansah, Detroit Lions

Jones ist ein absoluter No-Brainer und für mich der deutlich beste 3-4 End gewesen. Bei Ansah ist die Sache etwas schwieriger. Die Lions werden ihn in ihrer 4-3 wohl fast ausschließlich zum Pass Rush einsetzten. Bei BYU hat er aber auch sehr oft innen gespielt und könnte auch in einer 3-4 auflaufen.

 

Linebacker: Jarvis Jones Pittsburgh Steelers, Arthur Brown, Baltimore Ravens, Kevin Minter, Arizona Cardinals und Dion Jordan, Miami Dolphins

Mit Jarvis Jones und Dion Jordan hätten meine Linebacker zwei sehr unterschiedliche Spieler, die gut zum Quarterback kommen. Jones hat bei den Georgia Bulldogs auch öfter Pass Coverage gespielt. Brown war und ist einer der Lieblingsspieler des Autors und spielt neben Kevin Minter, der mit seiner Masse noch etwas mehr körperliche Präsenz mit bringt.

 

Cornerbacks: Dee Milliner, New York Jets und Xavier Rhodes, Minnesota Vikings

Rhodes und Milliner sind zwei Spieler, die ich ohne zu zögern in den Top 15 gezogen hätte. Beide können gegen den Mann spielen und stören den Receiver schon an der Line of Scrimmage.

 

Safeties: Kenny Vaccaro, New Orleans Saints und D.J. Swearinger, Houston Texans

Vaccaro ist der Safety der technisch am Weitesten ist. Das ganze Paket. Lauf, Mann gegen Mann, Zone Coverage. Swearinger lief lange unter dem Radar, aber auch er kann gut covern und würde in dieser Zusammenstellung als Free Safety auflaufen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


seven × 9 =

CAPTCHA Image

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>